Breitenberg


 

   

 

 

 

    Home

    Zurück

 

 

 

Kirche in Breitenberg


1139 schenkt Graf Adolf II. eine Großteil des Kirchspiels dem Kloster Neumünster.
1164 erste Nennung der Kirche in Ichhorst, dem heutigen Breitenberg.
1521 richtet eine Sturmflut große Schäden an, so dass 1529 die Mönche gezwungen sind, die Ländereien an den Feldherrn Ritter Johann Rantzau zu verkaufen.

"1521   20.Jan und /11. Feb Schwere Gewitterstürme in NW-Deutschland,
gewaltige Meeresflut in Holland und Nordfriesland, über 100.000 Tote"


1756 beschädigt ein Blitz die Kirche so stark, dass man sie abreißen muss.
1764-68 errichtet Wilhelm Bardewiek, der anschließend auch die Kirche in Horst baut, eine Saalkirche in Form eines langesteckten Achtecks, eine herrschaftliche Dorfkirche, bei der Bauwerk und Innenraumaussattung im Stil der späten Barockzeit eine harmonische Einheit bilden. Sehenswert sind der schwebende Taufengel, die Orgel und der Kanzelaltar.
1581 Bau des Pfarrhauses im Stil des Reeth gedeckten Kreuzhallenhauses.
 

 

 

 


                                     Kirche in Breitenberg              Kirche in Breitenberg

[Home]   [Sitemap]