Hennstedt


 

 

 

 

 

      Home

     Zurück

 

 

 

Ev.-Luth. Christuskirche


Nach den Plänen des Hamburger Architekten Hugo Groothoff wurde diese Kirche als neugotische Saalkirche in Kreuzform mit Apsis 1907 erbaut.
Die unveränderte dunkle Holzdecke samt der Stützbalken und die farbigen, sehenswerten Fenster, besonders im Altarraum, geben der Kirche die eigene Atmosphäre. Die Altargeräte wurden 1905 und 1907 vom Posaunenchor Hennstedt-Poyenberg gestiftet.
Die Glocke aus  der  Gießerei   Franz Schilling  in  Apolda ist ein Geschenk der  Propstei  Rantzau zum Tag der
Kirchweihe am 31.Oktober 1907.
Seit 1982 trägt die Kirche den Namen Christuskirche.
Zum Pfarrbezirk Hennstedt der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Kellinghusen gehören seit 1905 die Orte Hennstedt, Lockstedt, Meezen, Poyenberg und das Gut Wiedenborstel.    

 

 

 

 

                                                           Ev.-Luth. Christuskirche zu Hennstedt 

 

 

 

 

 

 

[Home]   [Sitemap]